Startseite | Outdoor-Whirlpool-Spa | Pool mit Wärmepumpe heizen

Pool mit Wärmepumpe heizen

« Optimal für die Poolheizung? »

Der eigene Pool im Garten ist eine Investition, welche ein deutliches Plus an Lebensqualität verspricht. Ein paar Schwimmstöße am Morgen vertreiben die Müdigkeit und machen fit für den Arbeitstag. Ebenso kann entspanntes im Wasser liegen am Abend für die notwendige Entspannung und für eine verführerisch romantische Stimmung sorgen. Neben einer zuverlässigen Filterung und Reinigung des Poolwassers ist die Temperierung das Wichtigste am sorgenfreien Genuss am privaten Schwimmbecken. Die Pool-Wärmepumpe ist ein Weg, die Betriebskosten für die Heizung in Pools, Whirlpools oder Swim Spas niedrig zu halten.

Funktionsweise einer Wärmepumpe

Eine Wärmepumpe nutzt eine vorhandene Wärmequelle und führt die Energie über einen Tauscher einer Nutzung zu. Die Kernelemente von einer Wärmepumpe sind:

  • Elektrisches Gebläse
  • Wärmetauscher
  • Pumpe für das Poolwasser
  • Filter

Ein elektrisches Gebläse saugt warme Umgebungsluft an und komprimiert sie dadurch. Die verdichtete und damit zusätzlich aufgewärmte Luft wird durch den Wärmetauscher geblasen. Dieser besteht aus einem durchgehenden, mehrfach gewundenen Rohr aus Titan, an dem Lamellen aus Aluminium befestigt sind. Die Wärmestrahlung wird von den Alu-Lamellen aufgenommen über das Titan an das innen strömende Poolwasser abgegeben.

Schwimmbecken mit Heizung AQ-E80 8 Meter

Über die Heiz- und Kühlmittelpumpe, der eigentlichen „Wärmepumpe“, wird das abgekühlte Wasser wieder in den Wärmetauscher zurück geleitet. Der Kreislauf ist geschlossen. Damit die teure Poolheizung Wärmepumpe auch lange hält und das Wasser immer schön sauber bleibt, wird vor dem Einlauf ein den Wärmetauscher der Filter installiert.

Dieser hält alle Feinpartikel und Verschmutzungen zurück und sorgt damit für ein stets klares Wasser im Becken.

Warum ist die Pool-Wärmepumpe optimal für die Beheizung?

Der besondere Trick dieser Technik besteht darin, dass die Energie, welche das Poolwasser aufwärmt, von der Sonne gestellt wird. Würde man nicht auf diese kostenlose Wärmequelle zurückgreifen, müsste man mit teurer Heizenergie erwärmen. In der Praxis würde das bedeuten, dass der Pool mit einer teuren Elektroheizung oder einer Gas/Ölheizung betrieben werden müsste. Angesichts steigender Energiekosten ist dieser Weg für die Aufheizung des privaten Schwimmbeckens kaum sinnvoll.

Ganz kostenfrei läuft die Pool-Heizung zwar nicht: Sowohl das Gebläse vom Wärmetauscher als auch die Heizmittelpumpe werden von einem Elektromotor angetrieben. Der größte Energiebedarf bei einer Poolheizung stellt aber die Erzeugung der gewünschten Wärme. Wer einen Pool mit Wärmepumpe heizen lässt, kann außerdem die nötige Wärme kostenlos von der Sonne geliefert bekommen.

Aussenwhirlpool mit Heizung Spa Editon AKTIV I

Schließlich gibt es für das Betreiben vom Gebläse und der Heizmittelpumpe inzwischen auch sehr clevere Lösungen: Ein einziges modernes Solarpanel reicht aus, um beide Elektromotoren mit dem notwendigen Strom zu versorgen. Richtig ausgeführt, kann die Poolheizung so fast zum Nulltarif arbeiten.

Doch auch ohne das Solarpanel haben diese Systeme eine Einsparung von über 80 % an Energie gegenüber einer Direktheizung durch Strom, Gas oder Öl.

Wärmepumpe MDS-I ideal zum Nachrüsten

Besonders praktisch daran, einen Pool mit Wärmepumpe zu heizen, ist, dass er sich problemlos nachrüsten lässt. Der Aufwand für den Einbau ist denkbar einfach: Diese Poolheizung benötigt in der einfachsten Ausführung lediglich einen Zulauf und einen Ablauf an das Poolwasser und natürlich einen Stromanschluss.

Pool Waermepumpe MDS-I

Teurer Preis durch hochwertige Werkstoffe

Ein Wermutstropfen ist jedoch beim Kauf einer Poolheizungs-Wärmepumpe unvermeidlich. Wenn man nach einer hochwertigen Lösung sucht, ist der Preis fair aber nicht ganz günstig. Der Grund für die anspruchsvolle Preisgestaltung liegt an den besonderen Herausforderungen, mit denen die Technik dieser Filter- und Heizgeräte zurechtkommen müssen. Partikel und Zusätze im Poolwasser verändern permanent dessen chemische Zusammensetzung: Seifen macht es alkalisch, Ölrückstände von Sonnencremes, Reinigungszusätze und vieles mehr können die permanent beanspruchte Technik allmählich angreifen. Das gilt neben dem Flügelrad der eigentlichen Pumpe vor allem für den Wärmetauscher. Zwar ist ein Wärmetauscher für das Schwimmbecken konstruktiv einem ganz normalen Kühler von einem PKW sehr ähnlich. Doch das im Auto verwendete Kühlmittel verträgt sich gut mit dem Kupfer und Aluminium, aus welchem die PKW-Kühler bestehen.

Bei einer Schwimmbeckenheizung ist diese preiswerte Lösung leider nicht möglich. Das Poolwasser würde den Kühler von innen her zersetzen. Das würde anschließend auch den Filter zerstören. Deswegen kommen Sie bei der Erwärmung Ihres Poolwassers nicht ohne hochwertige Materialien aus. Als Werkstoff der Wahl hat sich bei dieser Technologie das teure Titan durchgesetzt.

Aussenwhirlpool mit Heizung Optirelax EnergySpa VISION

Titan ist ein extrem hartes und schweres Metall, welches sich nur mit großem Aufwand verarbeiten lässt. Das macht zwar seinen Einsatz sehr teuer – dafür halten aber Poolheizungen aus diesem Werkstoff sehr lange.

Die richtige Poolheizung finden

Es passt nicht jede Heizung an jede Art von Schwimmbecken. Die Hersteller befinden sich alle in einem gesunden Wettbewerb. Die Produkte werden besser, komfortabler, langlebiger und leistungsstärker. Die Auswahl steigt aber ebenso stark an, so dass ohne eine gründliche Beratung keine Schwimmbeckenheizung gekauft werden sollte. Um es dem Berater so einfach wie möglich zu machen, sollten einige Eckdaten bekannt sein:

  • Die Größe des Pools
  • Die voraussichtliche Nutzungszeit
  • Außen- oder Innenpool
  • Gewünschter Umfang der Komfortfunktionen

Poolgröße

Die Größe des Beckens ist natürlich der entscheidende Faktor, um die passende Pool-Wärmepumpe zu finden. Wenn die Heizung zu klein gewählt wird, verschwendet man nur Geld: Die Leistung des Geräts kann niemals dazu ausreichen, das Wasser des Schwimmbeckens auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Der Kauf und die Betriebskosten der Heizung sind dann vollkommen umsonst.

Premium Fertigbecken Pool ABL-B55 optional mit Elektroheizung, Waermetauscher oder Luftwaermepumpen

Der umgekehrte Weg, dass die Heizung für das vorhandene Becken überdimensioniert ist, ist zwar ebenfalls nicht optimal. Aber man sollte lieber etwas mehr Geld für eine garantiert funktionierende Lösung ausgeben, als durch falsche Sparsamkeit Geld zu verschwenden.

Komfortfunktionen

Mit Hilfe eines integrierten Wi-Fi Empfängers kann die Wärmepumpe für den Pool nicht nur ferngesteuert werden. Mit den passenden Modulen lässt sich auch eines intelligentes Zeitmanagement anschließen. So hat man das Wasser im Schwimmbecken stets auf der gewünschten Temperatur, wenn man es braucht. Wichtig ist hier, die Kennzahlen seiner Beckenheizung gut zu kennen: Das Aufwärmen eines viele Tausend Liter fassenden Beckens ist immer mit einer großzügigen Vorlaufzeit anzunehmen.

Schwimmbecken-Pool ABL-R803 8 Meter optional mit Elektroheizung oder Waermetauscher oder Luftwaermepumpe

Pool kühlen

Schließlich ist es dem Wärmetauscher egal, ob er das durch strömende Wasser erwärmt oder abkühlt. Mit einer integrierten Kühleinheit kann das Poolwasser auch gut herunter gekühlt werden. Den Pool zu kühlen, ist zwar technisch nochmals teurer und aufwändiger – bei heißen Tagen kann diese Möglichkeit aber ein echter Segen werden.

Anschluss durch den Fachmann

Je komplexer die Poolheizung ausgelegt ist, desto eher empfiehlt es sich, für das Anschließen eine professionelle Fachkraft zu beauftragen. Besonders bei der Bypass Steuerung sind bei hochwertigen Poolheizungen hohe Fachkenntnisse erforderlich.

Bypass- und Waermepumpen Anschluss

Sobald das Schwimmbecken auf dem eigenen Grund zu einer fest installierten, dauerhaften Sache werden soll, ist das Anschließen von Heizung und Bypass eine Sache für den Fachmann. Das Optirelax-Team hilft Ihnen von der Planung bis zum ersten Badetag!

Einfacher Trick für den Poolbetrieb

Decken Sie Ihr Poolbecken immer mit einer professionellen Pool-Abdeckung ab. Damit erreichen sie folgende Vorteile:

  • Das Wasser ist gegen einfallendes Laub und Insekten geschützt
  • Das Wasser wird durch die einstrahlende Sonne direkt aufgeheizt.

Weniger Fremdkörper schonen den Filter und vorgewärmtes Wasser senkt die Kosten für die Beckenheizung zusätzlich.

Poolabdeckung AZ-Flat I extra flach