Startseite | Badwelt | Aquafitness-Übungen

Aquafitness-Übungen

« Moderne Wassergymnastik im Pool »

Wassersport erfreut sich großer Beliebtheit – und das nicht nur im Sommer. Sie denken dabei nur an Schwimmen? Weit gefehlt. Moderne Aquafitness bietet Ihnen wesentlich mehr Möglichkeiten, um verschiedene Körperregionen zu trainieren. Und haben Sie einen Pool zuhause, dann können Sie unterschiedliche Übungen jederzeit durchführen.

Wassergymnastik und Aquafitness – Tradition im modernen Gewand

Lange galt Wassergymnastik vor allem als Seniorensport oder als therapeutisches Mittel nach Verletzungen oder Operationen. Von einem Therapeuten geleitet, wurden verschiedene Bewegungsabläufe im Wasser durchgeführt, die sowohl die Beweglichkeit als auch die Kondition verbessern und dabei schonend auf Gelenke, Bänder, Sehnen und Co. wirken. Obwohl die Wassergymnastik viele Übungen kennt, war das Repertoire begrenzt und sprach nur einen kleinen Personenkreis an. Die moderne Aquatraining-Alternative ist Aquafitness, die die Grundlagen der Wassergymnastik übernimmt, aber durch aktuelle Trends ergänzt.

Swim Spa Optiswim Supreme Duo mit zwei Wasserzonen

Entwickelt in den USA soll dieses Konzept ermöglichen, gängige Trainingsmöglichkeiten, die auch an Land durchgeführt werden, ins Wasser zu verlegen und den Körper auf unterschiedliche Weise zu trainieren. Ergänzt wird das Ganze meist mit Musik.

Swim Spa Pool mit zwei Zonen Fantasticrelax

Aquafitness-Übungen können Sie zudem ohne dem Beisein eines Therapeuten ganz einfach zuhause im Swimming Pool oder Swim Spa durchführen.

Sport und Spaß im kühlen Nass

Ganzkörpertraining, das den Auftrieb, die Widerstandskraft und den Druck des feuchten Elements nutzt, um den ganzen Körper zu formen und gleichzeitig zu schonen – so lässt sich Aquafitness definieren. Es kombiniert die traditionellen Bewegungsabläufe der Wassergymnastik mit Elementen aus Pilates, Zumba, Aerobic und anderen Trendsportarten wie Kickboxen, Joggen, Walking usw.

Luxus Swim Spa C-II-630

Es gibt Übungen, die frei bzw. unter Zuhilfenahme des Beckenrandes durchgeführt werden als auch jene, die mit Hilfsmitteln wie Aqua-Hantel, Gürtel, Kick-Box-Handschuh, Schwimmnudel oder dem Aqua-Bike arbeiten.

Swim Spa mit Whirlpool Fantasticrelax Ultra

Je nachdem, welche Aquafitness-Übungen Sie durchführen, lassen sich Arme, Oberschenkel, Po oder Rückenmuskulatur und etliche weitere Körperzonen trainieren. Voraussetzungen hierfür sind, dass Sie einen Pool besitzen, der groß genug ist, um sich zu bewegen. Außerdem sollte der Wasserstand in der Regel etwa zwischen 1,20 und 1,50 Metern sein.

Spezielle Übungen sind jedoch auch in tieferen Becken möglich.

Die Vorteile von Aquafitness auf einen Blick

Schwimmen zählt noch immer zu den beliebtesten Wassersportarten. Kraulen, Rücken- und Brustschwimmen – etwa in einem Pool mit Gegenstromanlage – trainieren zwar viele Muskelpartien gleichzeitig, doch bleiben echte gymnastische Übungen, die Gleichgewicht und Koordinationsfähigkeit fördern, aus. Moderne Wassergymnastik in Form von Aquafitness füllt diese Lücke und ermöglicht es Ihnen, im Wasser einen ausgewogenen und abwechslungsreichen Trainingsplan zu erstellen. Dieses Element überzeugt mit seinen physikalischen Eigenschaften, die sich gänzlich von denen der Luft unterscheiden.

Druck, Widerstand, Temperaturleitfähigkeit und Auftrieb bilden in der Symbiose ein ideales Umfeld für sportliche Übungen, wodurch sich weitere erhebliche Vorzüge ergeben.

Auftrieb – leicht wie eine Feder

Die Wasserdichte reduziert das eigene Körpergewicht deutlich, sodass die auf Gelenke und Sehnen wirkenden Kräfte verringert werden.

Turbinen-Swim Spa Pool mit Ueberlauf Spirit L

So können auch Menschen, die unter degenerativem Gelenkverschleiß, Arthrose, Rückenschmerzen, Rheuma oder Verletzungen leiden, sportlich aktiv sein. Auch bei Übergewicht ist die moderne Wassergymnastik von Vorteil.

Wasserwiderstand – es wird viel Kraft benötigt

Obwohl das Körpergewicht vom Wasser reduziert wird und Aquatraining auch für Senioren geeignet ist, sollte die Anstrengung und der Trainingseffekt von Aquafitness keinesfalls unterschätzt werden. Jede Bewegung muss gegen hohen Widerstand ausgeführt werden, wodurch das Training bis zu fünf Mal effektiver ist als an Land.

Luxus Swim Spa Ultrarelax

Um ein ansprechendes Ergebnis der Übungen zu gewährleisten, sind zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche sinnvoll. Ein Pausentag gibt dem Körper die notwendige Zeit, Muskulatur aufzubauen und sich zu regenerieren.

Temperaturleitfähigkeit – der Stoffwechsel kommt auf Touren

Die Temperaturleitfähigkeit des Wassers ist höher als die der Luft, wodurch der Körper im nassen Element schneller auskühlt. Temperaturen von 20° bis 25°C werden im Wasser als deutlich kühler empfunden als in der Luft und entziehen dem Körper schnell Wärme.

Swim Spa Optiswim Superior Hot and Cool XL

Da dieser der Unterkühlung entgegenwirken muss, wird der Stoffwechsel angeregt, um Wärme zu produzieren. Das verbrennt bei der Aquafitness ordentlich Kalorien.

Der Wasserdruck – oft unterschätztes Element

Der hohe Wasserdruck hat bei Wassergymnastik- und Sport gleich mehrere Effekte auf den Körper. Er wirkt auf die Haut und das Bindegewebe, wodurch dieses bei sportlicher Betätigung gefestigt wird. Eine Reduktion von Orangenhaut kann beobachtet werden.

Luxus Swim Spa Optiswim Superior I

Auch auf das Herz-Kreislauf-System und die inneren Organe hat der Druck einen positiven Einfluss. Die Elastizität von Venen und Arterien und das Pumpvolumen des Herzens werden erhöht bei gleichzeitiger Reduktion der Herzschlagrate um bis zu 10 Schläge pro Minute. Die Lunge beginnt effektiver zu arbeiten, um die Muskeln unter der Anstrengung ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen.

Bluthochdruck- oder Herzpatienten sollten jedoch vor dem Aquatraining ihren Arzt aufsuchen.

Aquafitness-Übungen sind mehr als Wassergymnastik – ein kleiner Einblick in die Welt des Wassersports

Wie Sie Ihr Aquatraining gestalten, ist auf vielfache Weise möglich. Vor jedem Trainingsintervall gilt es jedoch zunächst, die Muskulatur zu erwärmen. Zwei bis drei Minuten Aquajogging sind für diesen Zweck ideal. Danach gliedert sich eine Vielzahl an Bewegungsabläufen an, die jeweils 10 bis 20 Mal wiederholt werden sollten.

Swim Spa mit zwei Wasserzonen und Gegenstromanlage Swimdream Duo

Nach jeder Figur bietet sich eine kurze Pause an, denn im Wasser wird die Anstrengung verkannt. Dies führt besonders bei Anfängern schnell zu Überlastungen. Ebenso unterschätzen viele den Flüssigkeitsverlust, da das Wasser den Körper kühlt. Zwischendurch sind isotonische Getränke ideal, um die endogenen Prozesse zu unterstützen und Kreislaufproblemen entgegenzuwirken.

Treten diese dennoch auf, sollten Sie den Pool verlassen und sich an einem schattigen Ort hinlegen, die Beine leicht erhöhen und etwas Kühles trinken.

Aquafitness-Geräte im Überblick

Schwimmnudel

Für den Anfang bieten sich leichte Übungen an, die auch an Land praktiziert werden. Bekannt sind z.B. der Hampelmann, eine Bauchrolle oder die Schere, für die der Beckenrand als Haltegriff fungiert. Mit Hilfsmitteln wie der Schwimmnudel können Kraft und Gleichgewicht trainiert werden. Setzen Sie sich auf diese und balancieren Sie Ihren Körper aus. Wenn dies geschafft ist, versuchen Sie mit kraftvollen Zügen zu schwimmen. Eine Steigerung des Schweregrades ist durch Knien oder Stehen möglich.

Swim Spa Optiswim III

Aqua-Hantel

Diese Hanteln für die Wassergymnastik sind vielfältig einsetzbar. Die klassische Standardübung zeigt sich in Form des Seitenhebens. Hierzu werden die Geräte bei den Aquafitness-Übungen außen und nach oben angehoben und danach wieder zurückgeführt. Zunächst werden die Bewegungen klein gehalten, mit der Zeit werden die Schwünge immer größer. Für den Anfang empfiehlt sich eine Übungseinheit von nicht mehr als 20 Minuten.

Swim Spa Pool Optirelax Whirlrelax I

Kick-Box-Handschuhe und Bretter

Kick-Box-Handschuhe oder Bretter sind Aquafitness-Geräte, mit denen der Widerstand bei jeder Bewegung erhöht wird, was die Armmuskulatur, aber auch Bauch und Rücken trainiert. Anders als an Land muss bei jeder Übungsfigur stets die gesamte Muskulatur leicht angespannt werden, um das Gleichgewicht zu halten.

Dies ist nicht nur anstrengend und verbrennt Kalorien, es formt wie Pilates oder Yoga den ganzen Körper und zaubert eine schöne Figur.

Nach dem Aquafitness-Training kommt die Entspannung

Haben Sie die Wassergymnastik-Übungen abgeschlossen, wird es Zeit, sich ein wenig Ruhe zu gönnen und abzuschalten. Das geht am besten mit einem Pool mit zwei Wasserzonen. Dieser besteht aus einem klassischen Swimming Pool und einem Whirlpool.

Luxus Swim Spa Superswim and relax

Haben Sie sich genug verausgabt, dann steigen Sie einfach ins Nachbarbecken und lassen sich von herrlichen Massagedüsen verwöhnen. Fitness und Wellness in einem – so lässt sich das Leben genießen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.