Startseite | Swim Spa - Pools | Poolreinigung
© mariec31 / Fotolia.com
© mariec31 / Fotolia.com

Poolreinigung

« So sorgen Sie für ungetrübten Badespaß »

Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich im Sommer im Pool zu tummeln und das kühle Nass zu genießen. Dabei kommt der richtigen Pflege eine große Bedeutung zu. Damit Sie nicht im Trüben schwimmen müssen, erfahren Sie hier alles über die richtige Poolreinigung.

Wenn in der warmen Jahreszeit Sonnenstrahlen die Haut erwärmen, wenn Licht und Wärme rauschendes, blaugrünes Nass vor das geistige Auge zaubern und die Lust erwecken, in selbiges einzutauchen – in diesen wunderbaren Sommermomenten gibt es kaum etwas Schöneres, als ein luxuriöses Swim Spa im heimischen Garten zu haben. Damit man das kühle Nass auch wirklich rundum genießen kann, sollte allerdings darauf geachtet werden, den Swimming Pool stets ordentlich zu pflegen, denn ein schmutziges Becken und eine schlechte Wasserqualität nehmen schnell die Freude. Damit Sie den ganzen Sommer hindurch Spaß an Ihrem Schwimmbecken haben, sollten Sie geeignete Maßnahmen zur Becken- und Wasserpflege ergreifen!

Gute Gründe für eine kontinuierliche Poolreinigung

Blätter, Insekten, Schmutz- und Kalkablagerungen, Bakterien, Viren, Pilze und starkes Algenwachstum verunreinigen das Wasser binnen kurzer Zeit. Bedingt durch die hohen Temperaturen zwischen Juni und September sowie die damit einhergehenden Wärmegewitter vermehren sich Algen und Keime sehr rasch. Nicht nur optische Beeinträchtigungen, sondern häufig auch gesundheitliche Folgen können entstehen.

Filterreinigungsaufsatz Extreme

Im Übrigen begünstigt Algenwachstum die Ausbildung schleimiger, grünlicher Algenteppiche, die nicht selten in gefährliche Rutschunfälle münden. Damit es gar nicht erst soweit kommt, ist es zwingend erforderlich, den privaten Swimming Pool vor dem Sommer sorgfältig zu reinigen und das Beckenwasser danach regelmäßig zu kontrollieren und zu desinfizieren.

Die umfassende Poolreinigung im Frühjahr

Einmal jährlich gilt es, eine umfassende Poolreinigung durchzuführen. Am besten erfolgt sie jeweils im Frühling beziehungsweise vor dem Start der Badesaison – und zwar bei entleertem Becken.

Whirlpoolspezialbürste1. Schritt der Poolreinigung: Boden und Wände säubern

Im Rahmen der Poolreinigung befreit man zunächst den Boden und die Wände des Beckens von Kalk- und Schmutzablagerungen sowie Bakterien und Algen. Empfehlenswert ist die Verwendung eines sauren Reinigungsmittels, das explizit für die Nutzung im Swim Spa vorgesehen ist. Das gewählte Mittel wird mithilfe eines Handschrubbers oder einer Beckenbürste aufgetragen. Anschließend spült man es mit warmem Wasser gründlich ab.

2. Schritt der Poolreinigung: Boden und Wände mit Algizid behandeln

Nach der grundlegenden Säuberung des Bodens und der Wände ist es an der Zeit, die genannten Bereiche mit Algizid (schaumfrei) zu behandeln. Algizid bezeichnet ein flüssiges, chlorfreies Algenverhinderungsmittel, auf das man keinesfalls verzichten sollte, will man seinen Swimming Pool vor Algen schützen.

3. Schritt der Poolreinigung: Filteranlage prüfen und anpassen

Ungetrübten Badespaß kann man nur genießen, wenn das Swim Spa mit einer Filteranlage ausgestattet ist. Sie verhindert, dass das Schwimmbecken zu einem übel riechenden Tümpel wird, in dem sich Keime und Bakterien sammeln. Zudem bewahrt die Filteranlage den Pool davor, eine Brutstätte für Algen und Grind zu werden. Zum Einsatz kommt entweder eine Sand- oder eine Kartuschenfilteranlage.

FilterreingungsgranulatBeim Kartuschenfilter wird der gesamte Schmutz in einer Papierkartusche aufgefangen. Dieses System eignet sich maximal für kleinere Becken und/oder ein Swim Spa im Innenbereich. Insbesondere bei einem Swimming Pool, der im Freien steht, kann der Kartuschenfilter nämlich schnell verschmieren.

Zudem muss er häufig gereinigt beziehungsweise ausgetauscht werden, da das Becken zahlreichen externen Einflüssen wie Pollen oder Laub ausgesetzt ist.

Eine Sandfilteranlage dagegen reinigt und filtert das Wasser, indem sie ebendieses durch Quarzsand leitet, der die Partikel aufhält. Nach unten hin werden die Sandkörner zunehmend feiner und mit Whirlpool Reinigungihnen auch die Filterwirkung. Dank der simplen Reinigung sind Sandfilteranlagen für Außenbecken die ideale Wahl. Man muss sie einfach nur auf „Rückspülen“ einstellen. Normalerweise durchströmt das verschmutzte Wasser den Sandfilter von oben nach unten – dabei sammelt sich der Schmutz vornehmlich in den oberen Schichten des Quarzsandes. Stellen Sie das Mehrwege-Ventil nun auf „Rückspülen“, so wird die Sandfilteranlage nicht von oben nach unten, sondern von unten nach oben durchgespült. Dabei gelangt der Schmutz über einen separaten Kanal nach draußen und die Filterleistung gestaltet sich in der Regel wieder hervorragend.

Als nächstes muss die Filteranlage auf Vordermann gebracht werden. Bei einem Swim Spa mit Sandfilteranlage prüft man den Zustand des Filtersandes und tauscht diesen gegebenenfalls aus. Ob ein Wechsel erforderlich ist, lässt sich an der Konsistenz des Sandes erkennen. Solange er sich feinkörnig präsentiert, brauchen Sie nichts weiter zu tun. In einem Abstand von zwei bis drei Jahren sollte der Sand jedoch in jedem Fall ausgetauscht werden. Wer einen Swimming Pool mit Kartuschenfilter besitzt, setzt einfach eine neue Kartusche ein.

Befüllungsfilter Extreme-Mineral4. Schritt der Poolreinigung: Becken mit Frischwasser befüllen

Die Filteranlage läuft wieder? Dann folgt die Befüllung des Beckens mit Frischwasser. Dabei sollte man auf die Benutzung von Brunnenwasser verzichten. Dieses ist oft enorm kupfer- und eisenhaltig, was es zu einer braunen, unansehnlichen Brühe werden lässt. Man müsste mit hochkonzentriertem Chlor beziehungsweise speziellen Chemikalien nachhelfen, um hier klare Sicht zu erhalten – eine ausgesprochen aufwändige Angelegenheit. Insofern tut man gut daran, bereits aufbereitetes Wasser eines öffentlichen Wasserwerkes zu kaufen. Zwar geht diese Entscheidung (anfänglich) mit einer höheren Investition einher, lohnt sich aber langfristig, da die Pflege weit weniger mühevoll funktioniert und das Nass, in dem man sich vergnügen will, sauberer ist.

Whirlpool Teststreifen5. Schritt der Poolreinigung: pH-Wert messen und optimieren

Als nächstes sollte man den pH-Wert messen. Die in der Folge regelmäßig eingesetzten Produkte zur Wasserpflege wirken nämlich nur dann optimal, wenn der Wert korrekt eingestellt ist. Für die Messung stehen verschiedene Utensilien zur Verfügung, unter anderem Quicktest-Streifen oder ein Testkit mit Tabletten. Der pH-Wert sollte jederzeit zwischen 7,2 und 7,4 liegen. Fällt er unter die 7,0-Grenze, ist ein pH-Heber zuzugeben. Ergibt der Test hingegen ein Resultat über 7,4, braucht es einen pH-Senker, um in den perfekten Bereich zu kommen. Nach der Optimierung des pH-Wertes lässt man die Filteranlage für mindestens 24 Stunden durchlaufen.

6. Schritt der Poolreinigung: Erstchlorierung durchführen

Nun ist zur Wasserpflege eine Erstchlorierung durchzuführen. Zu diesem Zweck kann man entweder organisches oder anorganisches Chlorgranulat verwenden. Wasserpflegepaket Aqua Kristall SpezialLetzteres empfiehlt sich insbesondere bei weichem Wasser. Wichtig ist, die beiden Chlorgranulatarten nicht zu mischen. Man sollte also stets bei demselben Produkt bleiben. Als überaus praktisch erweist sich die Kombination aus einer Chlorlangzeittablette und einem Chlorstabilisator. Auf diese Weise wird das Wasser kontinuierlich chloriert und entkeimt. Ratsam ist darüber hinaus die einmalige Zugabe eines Härtestabilisators. Damit reduziert man das Risiko von Kalkablagerungen und Trübungen im Swim Spa erheblich.

Hilfreiche Tipps zur kontinuierlichen Poolreinigung

Auch wenn das Becken gefüllt ist, ist regelmäßige Poolreinigung unverzichtbar. Zur täglichen Aufgabe ohne Abdeckung wird das Beseitigen von Blättern sowie eingefallenem Schmutz, der an der Oberfläche schwimmt. Das Hilfsmittel hierfür ist ein einfacher Kescher. Zudem ist es zu empfehlen, einmal pro Woche zwei bis vier Minuten lang eine Rückspülung vorzunehmen. So lässt sich der Schmutz, der sich über die vergangenen Tage im Filtermedium angesammelt hat, schnell beseitigen. Außerdem wird auf diese Weise eine schädliche Salzanreicherung verhindert.

Whirlpool Bodensauger OptisaugerEbenfalls einmal pro Woche wollen Boden und Wände mit einem Poolsauger und einer Beckenbürste gereinigt werden, während wöchentlich eine Messung des pH-Wertes erfolgen sollte. Der Chlorwert muss konstant zwischen 0,3 und 0,6 Milligramm pro Liter gehalten werden. Lösen Sie die Chlortablette immer in einem Dosierschwimmer auf, um die Menge nach Bedarf dosieren zu können. Fettige und rußige Verschmutzungen kann man mit einem alkalischen Reinigungsmittel für Swimming Pools entfernen. Zu guter Letzt empfiehlt es sich, den Swimming Pool nach dem nassen Vergnügen am Tag über Nacht abzudecken, um Verschmutzungen und Verdunstungen zu reduzieren.

Purer Badespaß dank richtiger Poolreinigung

In Anbetracht der großen Freude, die ein hochwertiger Swim Spa Pool bereitet, ist die Poolreinigung wahrlich ein Klacks. Zwar erfordert sie ein gewisses Maß an Disziplin – die einzelnen Schritte sind in ihrer Durchführung jedoch weder schwierig noch zeitaufwändig. Betreiben Sie die essenzielle Wasserpflege für Ihren Swimming Pool in regelmäßigen Abständen, werden Sie mit ausgelassenen Badestunden im kühlen und klaren Nass belohnt.